Ω

Religionen geben den Menschen Orientierung, wird uns bisweilen gesagt.Das tut unsere Verfassung, das Grundgesetz, auch - allerdings ohne Menschen zu bevormunden, sie einzuschüchtern oder sonstwie zu drangsalieren. Obendrein gewährleistet das GG Rechte und Freiheiten, die so manche Religionen nichtmal gewähren. | Eckhardt Kiwitt Pfalzgrafstr. 5 D-85356 FREISING QS72@gmx.net GG - Auszug (Artikel 1-19, 102, 140) … Ω weiterlesen

Advertisements

Islamische Gesetze und demokratischer Rechtsstaat — eine Frage der Zugehörigkeit

_____ Geschichte und Gegenwart _____ Geschichte: Religionen haben in der kulturgeschichtlichen Entwicklung der Menschheit stets eine Rolle gespielt. Aus ihnen sind Gesetze und Moralvorstellungen hervorgegangen, die bis heute nachwirken oder Gültigkeit besitzen, aber auch Herrschaftssysteme und Wertvorstellungen, die heutzutage in vielen Ländern nicht mehr populär sind oder akzeptiert werden. Einige der Zehn Gebote des Alten … Islamische Gesetze und demokratischer Rechtsstaat — eine Frage der Zugehörigkeit weiterlesen

Religion und Zynismus, Tradition und Tabu

Fatwa von al-Azhar (Kairo, 1978):«Im Namen des barmherzigen und gnädigen Gottes» Die islamrechtliche Todesstrafe bei Apostasie, hier erstmals thematisiert in dem Aufsatz Das Islam-Prinzip aus dem Jahr 2006, ist für manche ein Tabuthema, über das sie nicht reden, ja das sie einfach ausblenden, totschweigen; für andere mag das Thema zwar unangenehm sein, doch immerhin sprechen … Religion und Zynismus, Tradition und Tabu weiterlesen

Nicht richtig geglaubt — da wie dort

Rebloggt und erweitert ... Am 24. November 2017 kam es in Ägypten, im Norden des Sinai, zu einem Massaker, bei dem laut Medienberichten mehr als 300 Menschen ermordet wurden. Ein paar Leute hatten geglaubt, dass andere nicht richtig glauben, und fühlten sich berufen, sie deshalb zu ermorden. Absurd ! Ebenso absurd erscheint uns die Reaktion … Nicht richtig geglaubt — da wie dort weiterlesen

Die Langsamkeit des Fortschritts

Der Fortschritt sei eine Schnecke, oder vielleicht auch eine Schildkröte oder ein Faultier, jedenfalls etwas, das sich nur langsam bewegt. So wird manchmal argumentiert. Wir brauchen aber keine tierischen Sinnbilder oder Vergleiche, um die Langsamkeit des gesellschaftlichen Fortschritts aufzuzeigen. Insbesondere nicht jene Tiere, die vermutlich ein anderes Zeitgefühl haben als wir Menschen. Wir dürfen zur … Die Langsamkeit des Fortschritts weiterlesen

Frust, Selbsthass, Terrorismus

Terror als Ausdruck von Hilflosigkeit In den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren sind wir Zeugen geworden von Gewalttaten, die wir als Terrorismus bezeichnen. Als Urheber dieser Gewalttaten mussten wir häufig, wenngleich nicht immer, Menschen ausmachen, die in einem bestimmten Kreis verwurzelt scheinen, dort ihre Identität und ihre kulturelle Heimat sehen. Es ist eine kulturelle Heimat, … Frust, Selbsthass, Terrorismus weiterlesen