«Wer hat ihm das Recht gegeben, zu töten?»

_____ Als ob es ein solches Recht geben würde ... _____ Die Frage, mit der wir diesen Beitrag überschrieben haben, taucht im Zusammenhang mit Gewaltverbrechen hier und da auf. Manchmal auch in der Form "Woher nimmt er sich das Recht, ...". Als ob es ein solches Recht geben würde. Es handelt sich dabei um eine … «Wer hat ihm das Recht gegeben, zu töten?» weiterlesen

Advertisements

Die Langsamkeit des Fortschritts

Der Fortschritt sei eine Schnecke, oder vielleicht auch eine Schildkröte oder ein Faultier, jedenfalls etwas, das sich nur langsam bewegt. So wird manchmal argumentiert. Wir brauchen aber keine tierischen Sinnbilder oder Vergleiche, um die Langsamkeit des gesellschaftlichen Fortschritts aufzuzeigen. Insbesondere nicht jene Tiere, die vermutlich ein anderes Zeitgefühl haben als wir Menschen. Wir dürfen zur … Die Langsamkeit des Fortschritts weiterlesen

Untrennbar: Islamisch — Islamistisch

Was islamisch ist und was "islamistisch", darüber gehen die Meinungen weit auseinander. Zieht man die Grenze zwischen der mekkanischen und der medinesischen Phase der Koran-Entstehung? Vergleichbares -- also eine Frühphase der Entstehung sowie eine Spätphase -- gibt es auch bei einem anderen "heiligen" Buch, ohne dass zwischen der Grundform der Religion und einem wie auch … Untrennbar: Islamisch — Islamistisch weiterlesen

Schattenseiten

In einem Kommentar schreibt Tomas Avenarius am 26. August 2017 in der Süddeutschen Zeitung über die Schattenseiten des Glaubens u.a.: [...] Der Glaube, welcher auch immer, gibt Menschen Wertvorstellungen an die Hand. Er vermittelt Halt und Geborgenheit, wenn das Leben einen Menschen zu stark schüttelt. Eine allzu sichtbare Präsenz des Religiösen hat in modernen Gesellschaften … Schattenseiten weiterlesen

Das Verhängnisvolle eines „letzten Propheten“

Vom Stillstand gesellschaftlicher und rechtlicher Entwicklung Religionen sind nicht nur Glaubensgerüste für Metaphysisches oder Esoterisches, sie haben immer auch eine gesellschaftliche Funktion. Sie können das Zusammengehörigkeitsgefühl in sozialen Verbänden von der Familie über die Dorfgemeinschaft bis hin zum Staat stärken, sie setzen Regeln für das Zusammenleben -- setzen also Recht -- engen dabei jedoch die … Das Verhängnisvolle eines „letzten Propheten“ weiterlesen

Frust, Selbsthass, Terrorismus

Terror als Ausdruck von Hilflosigkeit In den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren sind wir Zeugen geworden von Gewalttaten, die wir als Terrorismus bezeichnen. Als Urheber dieser Gewalttaten mussten wir häufig, wenngleich nicht immer, Menschen ausmachen, die in einem bestimmten Kreis verwurzelt scheinen, dort ihre Identität und ihre kulturelle Heimat sehen. Es ist eine kulturelle Heimat, … Frust, Selbsthass, Terrorismus weiterlesen

Interpretationsmöglichkeiten! — oder ein wenig Augenwischerei?

_____ "Sehen Sie, das ist Islam." _____ Ein paar einleitende kurze Worte zum Begriff "Interpretation": In dem Bild oben eine Gruppe Augen zu sehen, die einen anschauen oder anstarren, mag einer Sehgewohnheit, einer Täuschung oder einer Wunschvorstellung entsprechen, eine Interpretation ist es nicht, denn eine Auslegung, Übersetzung oder Erklärung seitens des Betrachters im Sinne des … Interpretationsmöglichkeiten! — oder ein wenig Augenwischerei? weiterlesen