Religiöse Vorschrift über staatlichem Gesetz ?

Zum Gebot der weltanschaulichen Neutralität des Staates und einem Urteil des BVerfG sowie Stellungnahmen zu Texten von Henning Hirsch (Die Kolumnisten) und Prof. Dr. Klaus F. Gärditz _____ Dass staatliches Recht in einem freiheitlichen demokratischen, parlamentarischen Rechtsstaat über religiösen Geboten und Vorschriften steht die nicht in rechtsstaatlichen und demokratischen Verfahren zustandegekommen und erlassen worden sind, … Religiöse Vorschrift über staatlichem Gesetz ? weiterlesen

Blasphemiewächter und Gottesleugner

Über die Gottesfürchtigkeit Blasphemie, gemeinhin übersetzt mit "Gotteslästerung", wenngleich es nur "Rufschädigung" bedeutet, ist ein je nach persönlichem Rechtsempfinden unterschiedlich interpretierter und gewichteter Begriff. Mancherorts gilt "Gotteslästerung" als todeswürdiges Verbrechen, andernorts ist sie juristisch nicht eingeordnet und nicht gewertet. Ich halte den Begriff für sinnlos, da es das zugehörige "Gott" nicht nachweislich gibt (vlg. den … Blasphemiewächter und Gottesleugner weiterlesen

Kritik und Angst (5)

Wider die Selbstgerechtigkeit 5 | Im Mai 2012 fällte das Landgericht Köln ein vielbeachtetes Urteil zur Knabenbeschneidung, wie sie insbesondere im Judentum und im Islam üblich, aber auch z.B. in den Philippinen und den USA bei Christen weit verbreitet ist, und wertete dieses Ritual, das mich mehr an Voodoo denn an Religion (Gottes- / Göttinverehrung) … Kritik und Angst (5) weiterlesen

Auf schwachem Fundament

Nachdenken im Islam Im Oktober 2014 veröffentlichte das "Magazin für politische Kultur", Cicero, unter der Überschrift „Kein Islam ohne Islamismus“ ein Streitgespräch, das die Islamwissenschaftlerin und Religionspädagogin Lamya Kaddor und der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad zum Thema "Ist der Islam friedlich oder stiftet er zur Gewalt an?" geführt hatten. An der Aktualität der getroffenen Aussagen hat … Auf schwachem Fundament weiterlesen

Sei so lieb …

Ein Gedankenspiel Rom, Ostersonntag 2019, „urbi et orbi“ heißt es da wie jedes Jahr, „der Stadt und dem Erdkreis“. Doch an diesem Tag richtet sich diese Paronomasie des Monarchen der Vatikanstadt vielleicht insbesondere an eine bestimmte Adresse, die der Papst jedoch nicht namentlich nennt und auch nicht verurteilt. Am vorangegangenen Karfreitag hatte es in Sri … Sei so lieb … weiterlesen

Herkunft, Abstammung, Religionszugehörigkeit und Fehlverhalten

Es ist in der Geschichte keine Seltenheit, dass Menschen allein wegen ihrer Herkunft, ihrer Abstammung oder ihrer Religionszugehörigkeit bzw. wegen ihrer Weltanschauung, manchmal auch wegen körperlicher Merkmale kritisiert, ausgegrenzt oder gar angegriffen werden. Dazu ist es gar nicht notwendig, dass sie ein Fehlverhalten an den Tag gelegt hätten -- Herkunft, Abstammung, Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung, oder … Herkunft, Abstammung, Religionszugehörigkeit und Fehlverhalten weiterlesen

„Göttlich“ — ungültig

Anmerkungen zu einem Interview [mit einem Religionsgelehrten] *** 1.:_Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in Religionen 2.:_Menschliche Gesetze und göttliche Moral 3.:_Einschränkungen religiösen Lebens *** «Gott ist todt» meinte, unterschiedlich gedeutet, einst der Philologe und Philosoph Friedrich Nietzsche in seiner „Fröhlichen Wissenschaft“. «Nur ein bißchen» könnte man entgegnen, oder «Nein, es hat ihn nie gegeben». Als Idee in den … „Göttlich“ — ungültig weiterlesen

Von Offenbarungsanlässen und Hinzudichtungen

Zitiert man aus dem Koran, so wird, bei aller berechtigten oder unberechtigten Kritik am Islam bzw. an dessen grundlegender Schrift und an seinem Erfinder, während Diskussionen sowie in Zeitungsartikeln bisweilen darauf hingewiesen, dass der jeweilige historische Zusammenhang, aus dem heraus ein einzelner Koran-Vers erlassen oder "herabgesandt" worden ist, beachtet und berücksichtigt werden müsse. Das klingt … Von Offenbarungsanlässen und Hinzudichtungen weiterlesen

Gibt es überhaupt einen Islam ?

Ob es "den Islam" gibt, oder eine größere Anzahl Islame, deren Menge sowie jeweilige Eigenschaften und Unterscheidungsmerkmale sich bestimmen ließen, ist umstritten. Nach der Widerlegung der These, dass es "den Islam" nicht geben würde (siehe den Beitrag «Den Islam» gibt es nicht ?), könnte man die Frage stellen, ob es überhaupt irgendeinen Islam gibt. Die … Gibt es überhaupt einen Islam ? weiterlesen