Über Aufrichtigkeit und Selbstreflexion: Ohne Blabla

Immer mal wieder ... -- Kostenfrei -- Das Wort, um das es in diesem Beitrag geht, und das konkrete Thema sind lediglich beispielhaft für eine Methode, der man in der Politik ab und an begegnen kann. Während Wahlkämpfen stoße ich immer mal wieder auf Slogans, in denen Parteien bzw. deren Kandidaten auf öffentlich aufgestellten Plakaten … Über Aufrichtigkeit und Selbstreflexion: Ohne Blabla weiterlesen

Blasphemiewächter und Gottesleugner

Über die Gottesfürchtigkeit Blasphemie, gemeinhin übersetzt mit "Gotteslästerung", wenngleich es nur "Rufschädigung" bedeutet, ist ein je nach persönlichem Rechtsempfinden unterschiedlich interpretierter und gewichteter Begriff. Mancherorts gilt "Gotteslästerung" als todeswürdiges Verbrechen, andernorts ist sie juristisch nicht eingeordnet und nicht gewertet. Ich halte den Begriff für sinnlos, da es das zugehörige "Gott" nicht nachweislich gibt (vlg. den … Blasphemiewächter und Gottesleugner weiterlesen

Der Würfelmond — eine ernste Kurzsatire

Ich glaube [*], dass der Mond ein Würfel ist. Außerdem glaube ich, dass jeder, der dies ebenfalls glaubt, eine Chance hat, ins Paradies zu gelangen, während jeder, der dies nicht glaubt, in die Hölle kommt. Nun hat jeder die freie Wahl. Niemand wird zu irgendetwas genötigt [*]. Niemandem wird ein Schaden zugefügt. Es wird damit … Der Würfelmond — eine ernste Kurzsatire weiterlesen

Despotismus, Paradiesversprechen, und das Stockholm-Syndrom

Despotismus im Diesseits und Paradiesversprechen fürs Jenseits Das Stockholm-Syndrom wird als psychologisches Phänomen erklärt, bei dem «Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen.» Erklärt wird das positive emotionale Verhältnis u.a. damit, dass "schon kleinste Zugeständnisse" seitens der Geiselnehmer als "große Erleichterungen empfunden" werden. Dieses psychologische Phänomen beruht m.E. auf dem "Prinzip … Despotismus, Paradiesversprechen, und das Stockholm-Syndrom weiterlesen

In der eigenen (Kleidungs)-Schublade

Meinungen, Wahrheiten, Fremdwahrnehmung und Selbstwahrnehmung In einem Podcast, den Der Spiegel auf seiner Website bento -- Das junge Magazin vom SPIEGEL am 1. Januar 2020 veröffentlicht hat, führen zwei junge Frauen[*] einen (gespielten) Meinungsaustausch über Kleidung im Allgemeinen und das islamische Kopftuch im Besonderen. Die zuerst auftretende junge Frau beginnt mit einer Forderung an ihre … In der eigenen (Kleidungs)-Schublade weiterlesen

Kritik und Angst (1)

Goethe / Voltaire: „Mahomet“, fünfter Aufzug, vierter Auftritt: Mahomet: Lernt, Ungläubige, den Lohn des Aufruhrs gegen Gottgesandte, die Rache kennen, die der Himmel schickt. Natur und Tod vernehmen meine Stimme. Der Tod, der mir gehorcht, beschützte mich und grub die Züge rächender Vernichtung auf diese bleiche Stirne plötzlich ein. Er steht noch zwischen euch und … Kritik und Angst (1) weiterlesen

Kritik und Angst (2)

2 | «Dem Staate bringt die Furchtsamkeit Verderben» gilt nicht nur in so manchen islamischen Staaten und Gesellschaften oder anderen totalitären Gemeinwesen. Auch Menschen, die in freiheitlichen, demokratischen Gesellschaften sozialisiert sind, lassen sich in ihren Entscheidungen bisweilen von Irrationalem leiten, wagen es nicht, öffentlich zu hinterfragen, wo z.B. die Ursachen der Islamkritik oder der Kritik … Kritik und Angst (2) weiterlesen

Kritik und Angst (3)

3 | Manche Politiker und Journalisten beklagen eine sogenannte „Islamfeindlichkeit“ und setzen diese – manchmal leider nicht ganz zu Unrecht, wie das Beispiel einiger Leute zeigt, denen es nur vordergründig um Islamkritik geht – mit Ablehnung von Muslimen gleich, nicht erkennend oder (bewusst?) verkennend, dass die «Islam»-Kritik der „ganzheitlichen“, also totalitären Ideologie gilt, aber nicht … Kritik und Angst (3) weiterlesen