Kritik und Angst (6)

  • 6 | Im Oktober 2012 wurde die 15-jährige pakistanische Menschenrechts- und Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai
    Malala
    Malala
    in ihrem heimatlichen Swat-Tal von Taliban (Koranschülern) in Kopf und Hals geschossen, um sie zum Verstummen zu bringen. In westlichen Medien sowie in den öffentlichen Statements mancher Politiker wird nach derartigen Verbrechen bisweilen davon geredet, es würde die Religion „missbraucht“.
  • » Aus Angst ?
    Denn wie „missbraucht“ man eine Religion, in deren grundlegender Schrift – pikanterweise insbesondere in den späten, den endgültigen Texten – das Töten und Ermorden „Ungläubiger“ zu den religiösen Pflichten zu gehören scheint? Einem Buch, mit dessen klaren Handlungsanweisungen sich, wenn „nötig“, sogar Selbstmord-Attentate rechtfertigen lassen (Sure 9:111) !

    » Wo die Angst regiert, ist es um Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit schlecht bestellt – oder, wie es eine mir namentlich nicht bekannte Autorin formuliert hat:

    „Sobald Menschen anfangen, ihre außerhalb rationaler Erkenntnis befindlichen Glaubenssätze absolut zu setzen und auch noch mit Strafnormen zu versehen, wird es gefährlich.“

    Die Völker Europas, die über Jahrhunderte unter der – dank der Europäischen Aufklärung weitgehend überwundenen – Gängelung und Erpressung durch „christliche“ Kleriker und deren machtbesessene und machtvergessene weltliche Handlanger, später dann unter den Repressionen blutrünstiger Tyrannen und Despoten zu leiden hatten, sollten dies wissen.

    Gewalt wird nicht dadurch schön, dass man die Fahne, unter der sie verübt wird, austauscht oder anders anmalt.

    Wer sich von der Angst (nicht Furcht) beherrschen lässt, …
    Die Fortsetzung dieses Satzes möge jeder für sich selbst finden.


    text-collection_cover

    Eckhardt Kiwitt
    Pfalzgrafstr. 5
    D-85356 FREISING
    QS72@gmx.net


    Alle von mir für diese Website verfassten und auf dieser Website veröffentlichten Texte dürfen — möglichst mit Quellenangabe (in der Form «entnommen der Website Das Islam-Prinzip») — von jedermann in beliebigem Umfang verwendet und zitiert werden.


    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.