Ungeklärtes Verhältnis zur Gewalt ?

Ähnlichkeiten mit anderen Religionen oder Ideologien
sind kein Zufall.

Bisweilen wird gesagt, der Islam habe ein „ungeklärtes Verhältnis zur Gewalt“.

Nun ist es allerdings so, dass in sehr vielen Koranversen zu Gewalttätigkeiten aufgerufen wird – und zwar nicht narrativ (erzählend), sondern imperativ (unmissverständlich fordernd) -, und dass sowohl die grundlegende Schrift aller Islame, der Koran, wie auch islamische Gesetze – auch in der Tradition des Islam-Begründers Mohammed – diese Gewalt legitimieren.

Gewalt und Gewalttätigkeiten sind manifestierende und bestimmende, integrale Bestandteile des Islams.

Damit ist das Verhältnis des Islams zur Gewalt geklärt:
Islam ohne Gewalt wäre – ganz bildlich – wie ein Luftballon ohne Luft.

luftballon_leer_rgb

Allenfalls stellt sich die Frage, ob es gerechtfertigt sein kann, jene Koranverse und islamischen Gesetze, in denen zu Gewalttätigkeitenluftballon_voll_rgb aufgerufen bzw. Gewalttätigkeit gefordert oder Gewalt legitimiert wird, heutzutage für unislamisch zu erklären.


Eckhardt Kiwitt
Pfalzgrafstr. 5
D-85356 FREISING
QS72@gmx.net


Alle Beiträge dieser Website finden Sie gesammelt als PDF in der Textsammlung im Download-Bereich.

* * *

Alle von mir für diese Website verfassten und auf dieser Website veröffentlichten Texte dürfen — möglichst mit Quellenangabe (in der Form «entnommen der Website Das Islam-Prinzip») — von jedermann in beliebigem Umfang verwendet und zitiert werden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.